Die Kraft einer Morgen Routine.

Fit, motiviert und gesund in den Tag starten.

Seit einiger Zeit habe ich eine neue Gewohnheit: meine morgendliche Routine. Die Morgen Routine hilft mir, den Tag richtig zu beginnen. Tagsüber ist es leicht vom Alltag überwältigt zu werden, wenn verschiedene Termine, Aufgaben und Verpflichtungen einen einspannen. Morgens bin ich am produktivsten und die Routine stellt sicher, dass ich die Produktivität über einen längeren Zeitraum aufrecht halte. Ich nutze die Zeit am Morgen für meine Ziele, meine Tagesplanung, meine Gesundheit und meine Familie. Es gibt mir Energie. Mein Tag ist dadurch vorwärts gerichtet und führt zu positiveren Ergebnissen.

Nun, zuerst: Wenn Du eine Nachteule bist und das für Dich funktioniert, finde ich das großartig. Es gibt keinen Grund es zu ändern, vor allem wenn Du damit zufrieden bist. Aber für mich war die Entscheidung früher aufzustehen ein Glücksfall. Es hat mir in vielerlei Hinsicht weitergeholfen, so dass ich das nie ändern würde. Hier nur einige davon:

 

5 Vorteile einer morgendlichen Routine

1. Ruhe.

Keine schreienden Kinder, keine Babys weinen, keine Autos, kein Radio oder Fernseher. Die frühen Morgenstunden sind so ruhig. Es ist meine liebste Tageszeit. Ich genieße diese Zeit der Ruhe wirklich, diese Zeit für mich, in der ich nachdenken kann.

2. Frühstück.

Früh aufstehen und es ist tatsächlich Zeit zum Frühstück. Gut, momentan frühstücke ich nicht in dem klassischen Sinne, aber das Trinken meines Kaffees in der Stille des Morgens ist viel angenehmer, als auf dem Weg zur Arbeit oder am Schreibtisch.

3. Bewegung oder Training.

Es gibt natürlich noch andere Zeiten zum trainieren als morgens, aber hier kommt sicher kein Termin dazwischen. Die Ideale Zeit für einen Lauf oder eine kurze Trainingseinheit. Ein kleiner Spaziergang (mit dem Hund)? Morgengymnastik? Ich führe häufig einfach nur 10 Liegestützen durch. Nicht als Training, eher zur Wahrnehmung des Körpers und um wachzuwerden.

4. Zielerreichung.

First things first. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um die Ziele zu überprüfen und für sie zu planen. Du hast ein Ziel für diese Woche? Du kannst jeden Morgen entscheiden, was Du heute tun kannst, um Dich diesem Ziel zu nähern.

5. Produktivität.

Der Morgen ist, zumindest für mich, die produktivste Tageszeit. Ich schreibe am Morgen gerne, bevor ich meine E-Mails checke. Es gibt keine Ablenkungen. Abends dann, habe ich keine Arbeit mehr, die ich erledigen muss und ich kann die Zeit mit der Familie oder meinen Hobbies verbringen.

     

    Wie man eine Morgen Routine aufbaut?

    Mache keine dramatischen Veränderungen.
    Stelle den Wecker 15 Minuten früher. Klappt das für einige Tage, versuche erneut 15 Minuten früher aufzustehen.

    Drücke nicht den Schlummer Knopf.
    Den Schlummeralarm zu schlagen ist ein Zeichen, dass Du nicht genug Schlaf und Erholung bekommen hast. Diese weiteren 9 Minuten schaden mehr, als sie nützen.

    Starte jeden Tag mit ¼ TL Salz und einem Schuss Zitronensaft in einem Glas Wasser.
    Dein Körper braucht Wasser zum Leben. Im Moment bist du dehydriert. Bevor Du etwas anderes tust, trinke ein Glas Wasser und kurbele Deinen Stoffwechsel an. Du wirst sofort mehr Energie haben.

    Erlaube Dir früher schlafen zu gehen.
    Du bist es gewohnt, lange wachzubleiben, vielleicht fernzusehen oder im Internet zu surfen. Aber wenn Du diese Gewohnheit fortsetzt, während Du versuchst, früher aufzustehen, wird dies früher oder später schiefgehen. Ich schlage vor, früher ins Bett zu gehen. Wenn Du wirklich müde bist, kannst Du viel früher einschlafen, als Du denkst.

    Finde einen guten Grund.
    Lege früh am Morgen etwas fest, was wichtig ist. Dieser Grund wird Dich motivieren aufzustehen. Ich freue mich auf die Ruhe und den Geruch frisch gekochten Kaffees.

    Nutze die zusätzliche Zeit.
    Wache nicht ein oder zwei Stunden früher auf, um im Internet zu surfen, es sei denn dies ist ein wichtiges Ziel von Dir. Hole Dir einen guten Start in Ihren Tag! Ich nutze diese Zeit gerne, um die Mahlzeiten meiner Kinder vorzubereiten, den Rest des Tages zu planen, zu trainieren oder zu entspannen und zu lesen. Um 7:00 Uhr habe ich bereits einiges erledigt.

    Mein persönlicher Ablauf:

    • Aufstehen um 5:30 Uhr
    • Wasser mit Zitrone und Salz trinken.
    • Tagebuch führen (Link zu five minutes journal – unbedingt zu empfehlen). Meine Ziele notieren. Den Tag planen und strukturieren.
    • Schwarzen Kaffee trinken.
    • Snacks für die Kinder und Frau zubereiten.
    • 10 Liegestützen und oder Kniebeugen.
    • Duschen.
    • Frau und Kinder wecken.